Abwassertechnik

Abwassertechnik – ein unentbehrliches Fachgebiet

Der Zuständigkeitsbereich der Abwassertechnik ist vielseitig.

Hierzulande verbraucht ein einzelner Mensch etwa 135 Liter Wasser täglich.

Das entspricht nahezu einer vollen Badewanne in handelsüblicher Größe.

In diesen Mengen wird das Wasser natürlich nicht ausschließlich zur Körperpflege genutzt, denn es wird bekanntlich vielfältig verwendet.

Wir benötigen es zum Waschen unserer Wäsche, um unser Geschirr zu spülen oder auch zur Benutzung der Toilette. Auch zum Zubereiten unserer Nahrung ist Wasser unverzichtbar.

Aufgefangenes Regenwasser kann beispielsweise zur Bewässerung von Außenanlagen verwendet werden.

Wenn nicht, muss es abgeleitet werden.

Hat das Wasser oder das Regenwasser seinen Dienst fürs Erste getan, kommt also die Abwassertechnik ins Spiel.

Der zur Branche der Abwasserwirtschaft gehörende Fachmann ist der Abwassertechniker.

Seine Fähigkeiten und Aufgaben sind umfangreich.

Er überwacht und steuert beispielsweise die Betriebsabläufe in Kanalbetrieben oder Kläranlagen und sorgt für einen reibungslosen Ablauf.

Darüberhinaus wartet er Abwasserrohrsysteme und stellt die Aufbereitung des Abwassers sicher.

Zudem hat die Industrie in der Abwassertechnik eine besondere Bedeutung.

Denn obwohl für einige Verfahren ebenso die Nutzung von Regenwasser möglich wäre, wird als Abfallprodukt mitunter in höchstem Maße giftiges Wasser produziert, das geklärt werden muss.

Dies resultiert aus jahrelanger Spezialisierung und stellt für die Wasserwirtschaft eine besondere Aufgabe dar.

Auch die Siedlungswasserwirtschaft ist ein bedeutender Zweig der Abwassertechnik.

Neben der Bevorratung des Abwassers beinhaltet diese zudem alle Verfahren zum Transport und zur aufbereitenden Reinigung des Abwassers.

Umfangreiche Innovationen und moderne Techniken kommen hierbei zum Einsatz.

Sogar Energierückgewinnung ist möglich.

Regelungs- und Messtechnik sind ebenfalls unverzichtbar.

In den vergangenen Jahren kam zu den bewährten biologischen und mechanischen Reinigungsverfahren auch die chemische Aufbereitung hinzu.

Dies ermöglicht nun die Reinigung des Abwassers durch die Fällung von Phosphat.

Haustechnik: Abwassertrennsystem oder Abwassermischverfahren?

Auch im Bereich der Haustechnik kommen Abwassertechniker mit ihrem Know-How zum Einsatz.

Das betrifft nicht nur Eigenheime oder Wohngebäude im Allgemeinen, sondern auch Industrie- und Gewerbeimmobilien.

Regenwasser, zum Beispiel aus der Regentonne, und reguläres Abwasser sollen hier mittels Entwässerungsanlage in die öffentliche Kanalisation abgeleitet werden.

Dieses Ergebnis kann auf zweierlei Arten erzielt werden.

Für das sogenannte Trennsystem legt der Abwassertechniker voneinander getrennte Leitungs- und Kanalsysteme an.

Diese stellen die Ableitung von Regenwasser und Schmutzwasser sicher.

Auf den Dächern neu erbauter Immobilien kann Regenwasser gesammelt und direkt abgeleitet
werden.

Unabhängig, also getrennt, vom Schmutzwasser.

Die zweite Möglichkeit stellt das Mischsystem dar.

Alle anfallenden Abwässer des Gebäudes kommen in diesem Fall in einer gemeinsamen Leitung zusammen, werden also gemischt und auch in diesem Zustand abgeleitet.

Dies betrifft ebenfalls sowohl Regenwasser als auch Schmutzwasser.

Im Gegensatz zum Trennsystem wird bei dieser Technik nur ein Kanal- und Leitungssystem betrieben.

Zu beachten ist, dass mitunter eine Druckprüfung der Abwasserleitung notwendig ist.

Angesichts des höheren Volumens muss die Kapazität der Rohrleitungen groß genug ausgelegt sein, um zusätzlich Regenwasser und Fremdwasser verarbeiten zu können.

Ein weiterer Aspekt ist die Rückstaugrenze des Abwassers.

Wird die Rückstauebene unterschritten, so muss eine Hebeanlage installiert werden.

Wann wird ein Notdienst benötigt?

Kommt es zu Störungen von Sanitäranlagen, bei denen bekannte Hausmittel nicht mehr ausreichen, muss ein Experte zurate gezogen werden.

Liegt eine Rohrverstopfung vor, benötigt man eine Kanalreinigung oder eine Abflussreinigung, hilft eine ortsansässige Rohrreinigungsfirma oder eine Sanitärfirma.

Ist es notwendig, führen diese Unternehmen auch eine Kanalsanierung durch.

Denn ein Kanal kann, ebenso wie ein Rohr, einer Wartung bedürfen.

Der Sanitär Notdienst, der Klempner Notdienst oder ansässige Klempner in der Nähe (zum Beispiel ein Klempner in Berlin) können einen Notfall im Bereich Sanitär fachmännisch beheben.

Wähle einen Ort in Stuttgart

Wähle ein Ort in der Nähe

Blog

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies und Google Analytics. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus Mehr Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen